Emotional Clearing (EmC)   -   Über Psychosen.



 



dao-clinique
-
Wie es vollständig anders
gehen kann:




außergewöhnliche Erfahrungen
in sehr  kurzer Zeit.

email:
diap (at) psychiatry.de
 






homepage
                   

Über kaum ein Thema wird im Zusammenhang mit der Psychiatrie so viel geredet und spekuliert, wie über Psychosen.

Menschlich gesprochen geht es um die Situationen, in denen jemand zu gewaltigen emotionalen Ausbrüchen neigt, und schlichtweg ausflippt oder durchdreht.

Da die bisherigen Therapien und Psychiatrien keinerlei Modelle haben, um diese Ausbrüche menschlich einzuordnen, und über keinerlei Instrumente verfügen, um die betroffenen Menschen folgerichtig und effektiv zu begleiten, neigen auch Betroffene stark dazu, diese Therapeuten-Begriffe zu übernehmen.



Die massive Hilflosigkeit bei allen Betroffenen, und die schiere Verzweiflung von Ärzten, Pflegern, Therapeuten und Psychiatern führen dann auch zu den Eingeständnissen, den Psycho-Pharmaka und Neuroleptika,
so unverträglich und persönlichkeits-hemmend sie sein mögen,
immer wieder zum Einsatz zu verhelfen.

Da die Ausbrüche oftmals recht langwierige Folgen nach sich ziehen, entwickeln Betroffene nach einiger Zeit verständlicherweise auch die Neigung, sich selber als fehlerhaft, gar psychisch krankhaft oder gestört zu definieren.

Das ist aber alles andere als hilfreich, sondern führt nur zu weiterer Hilflosigkeit und auch Abhängigkeit von den sogenannten "Fachleuten" im Bereich der Psychiatrie, und insbesondere von denPsycho-Pharmaka und ihren vielen,
bekanntermaßen sehr schädlichen Nebenwirkungen.

Im EmC ist es möglich, mit Hilfe eines fortgeschrittenen Begleiters, auch die stärksten und emotional gewaltigsten Ausbrüche zu verstehen und zu begleiten.

Es sollten sich aber nur wirklich fortgeschrittene Begleiter an diese
Themen heranwagen,
weil eine wiederholte Enttäuschung und innere Verletzung der Betroffenen zu weitere starken Isolierungen und Resignationen führen kann.

In den allermeisten Fällen handelt es sich um übernommene Bilder oder Programme auf der mentalen Ebene.
Das Denk-Modell, mit dem EmC arbeitet, versteht den Menschen in fortlaufend inneren Schichten, die zunehmend bildhafter und sprachloser werden.

Jetzt ist es unsere Beobachtung, daß auf diese inneren mentalen Ebenen es zu Überlappungen oder Verwechslungen von Bildern kommen kann.
Dh die Betroffenen aktivieren Emotionen anderer Mitmenschen in einer auch für sie unbegreiflichen Weise.

Gerade am Thema Psychosen kann man den Unterschied des EmC zu bisherigen Ansätzen in Therapien und Psychiatrien erkennen.

Betroffene sollten sich zuerst mit dem theoretischen Aspekt des EmC auseinandersetzen, um die größtenteils übernommenen therapeutischen Begriffe und Denk-Modelle zu überwinden, und dadurch wieder zu eigenen Einsichten und Klärungen zu gelangen.

Eine Gruppe um einen bekannten alternativen Arzt machte eine
Wander-Bus-Reise durch die französische Provence.

An einem Abend, weit ab von jeder Stadt, flippte eine Teilnehmerin komplett aus.

Der bekannte Arzt und seine Mitarbeiter, selber maßgebend davon überzeugt vom Begleiten von Problemen und dem Nicht-Verabreichen von Psycho-Pharmaka,
waren nach etlichen Stunden mit ihrem Latein vollständig am Ende.

Eine "Besserung" oder Änderung des Ausbruchs bei der Frau war nicht in Sicht.

Wenn es hier, irgendwo in der Nähe, eine Psychiatrie gegeben hätte, sie hätten
diese Frau noch diese Nacht eingeliefert!

Aber daran war weit und breit nicht zu denken.

Ein mit mir befreundeter Arzt, der die fortgeschrittene EmC-Ausbildung absolviert hatte,
begann dann ab 24 Uhr mit einer ganz normalen EmC-Sitzung, und half dieser Frau in den nächsten 3 Stunden, das Problem ihres Ausbruchs einmal komplett zu verstehen, und dann auch komplett zu überwinden und zu verarbeiten.

Sie selber wußte hinterher, daß solch ein unbeherrschbarer Ausbruch nicht wieder vorkommen würde.

Sie war diesem Arzt unendlich dankbar.

Ich selber bin sehr erfreut über diesen Bericht, macht er doch so viel Mut, im Bereich Psychiatrie endlich mit anderen Einsichten und Instrumenten an die wirklichen Ursachen und Zusammenhänge zu gelangen.

Und die Betroffenen dazu zu bringen, ihre vorhandenen Probleme zu verstehen und zu überwinden.

 


 




 

Diese Seite kann retten, glätten ! Mitmachen !

 

 



Emotional Clearing (EmC)   

  Über Psychosen.



 


 






homepage
                   

Über kaum ein Thema wird im Zusammenhang mit der Psychiatrie so viel geredet und spekuliert, wie über Psychosen.

Menschlich gesprochen geht es um die Situationen, in denen jemand zu gewaltigen emotionalen Ausbrüchen neigt, und schlichtweg ausflippt oder durchdreht.

Da die bisherigen Therapien und Psychiatrien keinerlei Modelle haben, um diese Ausbrüche menschlich einzuordnen, und über keinerlei Instrumente verfügen, um die betroffenen Menschen folgerichtig und effektiv zu begleiten, neigen auch Betroffene stark dazu, diese Therapeuten-Begriffe zu übernehmen.



Die massive Hilflosigkeit bei allen Betroffenen, und die schiere Verzweiflung von Ärzten, Pflegern, Therapeuten und Psychiatern führen dann auch zu den Eingeständnissen, den Psycho-Pharmaka und Neuroleptika,
so unverträglich und persönlichkeits-hemmend sie sein mögen,
immer wieder zum Einsatz zu verhelfen.

Da die Ausbrüche oftmals recht langwierige Folgen nach sich ziehen, entwickeln Betroffene nach einiger Zeit verständlicherweise auch die Neigung, sich selber als fehlerhaft, gar psychisch krankhaft oder gestört zu definieren.

Das ist aber alles andere als hilfreich, sondern führt nur zu weiterer Hilflosigkeit und auch Abhängigkeit von den sogenannten "Fachleuten" im Bereich der Psychiatrie, und insbesondere von denPsycho-Pharmaka und ihren vielen,
bekanntermaßen sehr schädlichen Nebenwirkungen.

Im EmC ist es möglich, mit Hilfe eines fortgeschrittenen Begleiters, auch die stärksten und emotional gewaltigsten Ausbrüche zu verstehen und zu begleiten.

Es sollten sich aber nur wirklich fortgeschrittene Begleiter an diese
Themen heranwagen,
weil eine wiederholte Enttäuschung und innere Verletzung der Betroffenen zu weitere starken Isolierungen und Resignationen führen kann.

In den allermeisten Fällen handelt es sich um übernommene Bilder oder Programme auf der mentalen Ebene.
Das Denk-Modell, mit dem EmC arbeitet, versteht den Menschen in fortlaufend inneren Schichten, die zunehmend bildhafter und sprachloser werden.

Jetzt ist es unsere Beobachtung, daß auf diese inneren mentalen Ebenen es zu Überlappungen oder Verwechslungen von Bildern kommen kann.
Dh die Betroffenen aktivieren Emotionen anderer Mitmenschen in einer auch für sie unbegreiflichen Weise.

Gerade am Thema Psychosen kann man den Unterschied des EmC zu bisherigen Ansätzen in Therapien und Psychiatrien erkennen.

Betroffene sollten sich zuerst mit dem theoretischen Aspekt des EmC auseinandersetzen, um die größtenteils übernommenen therapeutischen Begriffe und Denk-Modelle zu überwinden, und dadurch wieder zu eigenen Einsichten und Klärungen zu gelangen.

Eine Gruppe um einen bekannten alternativen Arzt
machte eine
Wander-Bus-Reise durch die französische Provence.

An einem Abend, weit ab von jeder Stadt, flippte eine
Teilnehmerin komplett aus.

Der bekannte Arzt und seine Mitarbeiter,
selber maßgebend davon überzeugt vom Begleiten von Problemen und dem Nicht-Verabreichen von Psycho-Pharmaka,
waren nach etlichen Stunden mit ihrem Latein vollständig am Ende.

Eine "Besserung" oder Änderung des Ausbruchs bei der Frau war nicht in Sicht.

Wenn es hier, irgendwo in der Nähe, eine Psychiatrie gegeben hätte, sie hätten
diese Frau noch diese Nacht eingeliefert!

Aber daran war weit und breit nicht zu denken.

Ein mit mir befreundeter Arzt, der die fortgeschrittene EmC-Ausbildung absolviert hatte,
begann dann ab 24 Uhr mit einer ganz normalen EmC-Sitzung, und half dieser Frau in den nächsten 3 Stunden, das Problem ihres Ausbruchs einmal komplett zu verstehen, und dann auch komplett zu überwinden und zu verarbeiten.

Sie selber wußte hinterher, daß solch ein unbeherrschbarer Ausbruch nicht wieder vorkommen würde.

Sie war diesem Arzt unendlich dankbar.

Ich selber bin sehr erfreut über diesen Bericht, macht er doch so viel Mut, im Bereich Psychiatrie endlich mit anderen Einsichten und Instrumenten an die wirklichen Ursachen und Zusammenhänge zu gelangen.

Und die Betroffenen dazu zu bringen, ihre vorhandenen Probleme zu verstehen und zu überwinden.

 


  dao-clinique -
Wie es vollständig anders
gehen kann:




außergewöhnliche Erfahrungen
in sehr  kurzer Zeit.

email:
diap (at) psychiatry.de
 




 

Diese Seite kann retten, glätten ! Mitmachen !